Die III. Generation

Über die Grenzen hinaus

 

Leopold (1818 – 1873) ∞ Aloisia, geb. Dangl (1828 - 1850)

>> Kinder: Leopold, Carl

Leopold (1818 – 1873) ∞ Anna, geb. Faltermayer

>> Kinder: Heinrich, Leopold, Mathilde, Anna Josepha, Maria

 

Leopold III übernimmt eine Hälfte des Stammhauses und erweitert das Warensortiment um gefärbte und bedruckte Stoffe. Der geschäftstüchtige Stoffhändler baut einen schwunghaften Handel mit Webwaren aller Art auf. –Im Familienarchiv finden sich Geschäftsbriefe von Vertragspartnern aus Linz, Wien, Feldkirch und sogar dem italienischen Verona. Ebenfalls aus dieser Zeit erhalten sind zahlreiche Bilanzen, die auf ein äußerst florierende Geschäft schließen lassen.

Leopold III hat mit seiner ersten Gattin Aloisia  (geb. Dangl) 2 Söhne, wobei Sohn Leopold bereits im Säuglingsalter stirbt. Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes Carl verstirbt Aloisia. Leopolds zweite Ehefrau Anna (geb. Faltermayer) schenkt ihm den Sohn Heinrich und mit Leopold, Mathilde, Anna und Maria vier weitere Kinder, die das Erwachsenenalter erreichen. 3 weitere Kinder (Anna, Maximilian und Karoline) sterben im Säuglingsalter.

Leopold III stirbt 1873 mit nur 55 Jahren. Sein Sohn Heinrich, der ihn schon die letzten Jahre unterstützt, kann den Betrieb sogleich in eigener Verantwortung führen. Er lässt sich mit der Eheschließung bis 1888 Zeit.


 

Die weichenden Ammerer Kinder begründen neue Stämme:


>> Carl
 kauft mit seiner Frau Katharina das Vorstadtgasthaus in der heutigen Rainerstraße.
>>> Dessen Sohn Carl erwirbt den Grenzkeller in der Bahnhofstrasse.
>>>> Wiederum dessen Sohn Leopold siedelt sich als Kaufmann in Schwertberg an und kauft schließlich 1918 das „Wetzelsbergerhaus“ am Rieder Hauptplatz. Seine Nachfolger verkaufen es wieder.

>> Leopold übernimmt ein Gasthaus in Redl-Zipf.
>>> Sohn Leopold wird Oberförster in Zell am See und Sohn Hans führt ein Lodengeschäft im Kögl-Haus am Hauptplatz in Ried
>>>> Sein Enkel KommRat Karl Ammerer-Willibald ist Gesellschafter der Firma Greinöcker & Willibald in Vöcklamarkt.

>> Anna heiratet in das Kaufhaus Haidenthaller in Schwanenstadt ein. Aus den Nachkommen der beiden Kinder bildet sich eine Vielzahl von Stämmen,  u.a. Kaufleute, Ärzte und Industrielle wie Flämrich und Kapsamer.

>> Mathilde heiratet den Schwanenstädter Lehrer Schallermayer; die Ehe bleibt kinderlos.

>> Maria heiratet den Rieder Advokaten Dr. Eugen Rom.
>>> Aus der Ehe geht die Tochter Maria hervor, welche Hofrat Dr. Emil Brosch heiratet.
>>>> Aus dieser Ehe geht der Sohn Max hervor.

 

 

zurück zur II. Generation || weiter zur IV. Generation